Damit Sie und Ihre Kunden sicher sind, planen wir Tresor- und Kundenmietfächer

lange bevor Ihre Räume ein neues Gesicht bekommen, prüfen wir am bestehenden Baukörper und bei neuen Objekten in der Vorplanung, alle Anforderungen an Tresor- und Werteräume, deren Zugänge und klären die richtigen Standorte. Aufgrund der Gewichtsklassen, den Funktionsflächen, den unterschiedlichsten Sicherheitsanforderungen, prüfen wir vorab alle wesentlichen baukonzeptionellen Themen.  Wir planen Kundenwertschutz- oder Technikräume modular oder massiv, in  mechanischer oder in elektronischer Ausführung. Selbstverständlich planen wir nach aktuellen VDS-Richtlinien und der UVV Kassen. Gerne arbeiten wir auch mit den jeweiligen Versicherern zusammen. Neben Planung und Projektierung betreuen wir auch die Anlieferungen des Schwerbaues und übernehmen die Koordination und die Organisation vorort. Wirtschaftliche Lösungen stehen neben Sicherheit und Funktion, mit einem hohen Kundenbedienkomfort an erster Stelle.



Planen Sie in Ihrem Tresorraum Änderungen, bzw. Nachrüstungen und haben mit dem Platzbedarf und dem Transportweg noch keine Lösung?

Für diese Fälle planen wir mit modularen und flexiblen Tresoren.

In vielen Fällen sind die bisherigen Wertschutzräume im UG oder in Räumen im Erdgeschoss feste Bestandteile in der Bank.

Feste, nicht veränderbare Türöffnungen lassen kaum Änderungen oder Nachrüstungen zu. Für diese speziellen Anforderungen, aber auch für künftige, flexible Neuplanungen setzen wir bei Widerstandsgrad 1143-1 in der Sicherheitsklasse 4 + 5, auf die passenden Tresorschranktechnik, modular und flexibel. Natürlich mit den Anforderungen an den definierten Einbruchschutz 120/180 RU gegen Angriffe mit thermisch und mechanisch wirkendendem Einbruchwerkzeug.

Gerne beraten und planen wir für Sie diese Tresorraumtechnik.



Auch Briefkästen und Kurierfächer sollten sicher sein......

......bereits in der Planungsphase berücksichtigen wir die passende Ausführung von Sicherheitsbriefkästen und Kurierfächern, denn Briefe, Überweisungsbelege sollten nicht durch unbefugte Entnahme in falsche Hände gelangen.  



Kennen Sie den Briefkasten mit dem elektrischen Belegeinzug für erhöhte Sicherheit ?


Vermehrt werden bei Briefkästen mit konventionellem Einwurfschlitz und evtl.   „mechanischer Rückholsperre“ Banküberweisungen bzw. Briefe unberechtigter Weise durch Dritte anhand unterschiedliche Manipulationen über den Einwurfschlitz entwendet !  
 

Lösung- Belege werden elektrisch über den Schlitz eingezogen, ein Abdeckboden sorgt für unerlaubte Entnahme. 

Steuerung dient durch einen Elektromotor angetriebenen Doppelwellenmechanik und   gleichzeitigen Ablaufüberwachung des Einwurfs zum kontrollierten Einwurf eines Briefes oder Überweisungsvordruckes. Manipulationsversuche am Einwurfschlitz bzw. während des Einzugablaufs  werden durch die eingebaute Mikrocontroller-Steuerung erkannt.

Fragen Sie uns nach dem Briefkasten mit dem elektrischen Belegeinzug. Gerne erhalten Sie weitere Infos.